Willkommen

 

Willkommen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Duisburg — Neudorf — Ost

Kar­fre­itag und Ostern sind für uns Chris­ten sehr wichtige Feiertage.
Sie gehören unau­flös­lich zusam­men: Ohne Kar­fre­itag gibt es kein Ostern.
Und ohne Ostern ist Kar­fre­itag sinn­los, untröstlich und hoffnungslos.
Zu Ostern feiern wir die Aufer­ste­hung, das Leben.
Zu Ostern lassen wir uns sagen:

Leben ist stärk­er als Tod! 

Liebe ist stärk­er als Hass! 
Licht ist stärk­er als Finsternis!

Vielle­icht kann uns ja ger­ade in diesen außergewöhn­lichen Zeit­en Ostern den entschei­den­den Licht­funken der Hoff­nung geben,
der unsere Welt mit Licht flutet!

Auch in den näch­sten Wochen wer­den in unserem Gemein­dezen­trum an der Wild­straße keine Präsenz-Gottes­di­en­ste stattfinden.

Aber bis auf weit­eres gibt es jeden Son­ntag um 11 Uhr einen Gottes­di­enst am Tele­fon.

So kön­nen Sie sich zu den Tele­fon-Gottes­di­en­sten bzw. Tele­fon-Andacht­en einwählen:

Hier ist die genaue Anleitung: ab 5 Minuten vor Beginn:
1. Wählen Sie 069 7104 9922
2. Wenn Sie eine Ansage hören, drück­en Sie 993 8143 0802 # #
(und dann ein biss­chen Geduld…)
(Die Taste # befind­et sich meis­tens rechts neben der 0.)

Es ist ein ganz nor­maler Anruf ins Fes­t­netz. Darüber hin­aus entste­hen keine Kosten.
Sie kön­nen nur zuhören. Ihr Tele­fon wird automa­tisch stumm geschal­tet, so dass Sie von nie­man­dem zu hören sind –
auch wenn Sie mit­beten oder mitsingen.

Angesichts der Pan­demie Lage COVID-19 fallen
in der Ev. Kirchenge­meinde Duis­burg Neudorf-Ost
alle Gottes­di­en­ste, Kreise und Grup­pen bis auf Weit­eres aus.

Bitte beacht­en Sie die Aushänge im Schaukas­ten und unsere Benachrich­ti­gun­gen auf der Web­site oder der Tageszeitung.

 

Unser Pfar­rbüro ist nach wie vor nur tele­fonisch unter 0203 / 353149 oder per E‑Mail pfarrbuero.neudorf-ost@ekir.de zu erre­ichen.

Die Evan­ge­lis­che Kirchenge­meinde Duis­burg Neu­dorf-Ost erstreckt sich von der Uni­ver­sität Duis­burg bis zum Sport­park Wedau und liegt am Rand
des Duis­burg-Mül­heimer Walds.

Tre­ff­punkt  des Gemein­delebens ist unser Gemein­dezen­trum in der Wild­strasse 31 , das wir 2005/ 6  ren­oviert und erweit­ert haben.

Wir sind stolz, dass es mit der Anerken­nung “bester Bau am Nieder­rhein 2006” aus­geze­ich­net wurde.
Mit sein­er gelun­genen Verbindung zwis­chen Alt- und Neubau, Tra­di­tion und Vision bringt es auf seine Art zum Aus­druck, was uns wichtig ist:

Eine ein­ladende, zuge­hende und ausstrahlende Gemeinde für die Men­schen in unserem Stadt­teil und in der Stadt zu sein.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide