Willkommen

 

Willkommen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Duisburg — Neudorf — Ost

 

Gottesdienste draußen ab 30.5.2021

Liebe Men­schen in unser­er Gemeinde und darüber hinaus,
heute, während ich diesen Brief schreibe, ist der Inzi­den­zw­ert in Duis­burg zum ersten Mal seit län­ger­er Zeit wieder unter 100.

Und es gibt Hoff­nungsze­ichen, dass die Werte auch in den näch­sten Tagen und Wochen weit­er bess­er werden.

Das ermutigt uns, ab dem 30.5.2021 wieder mit Präsenz-Gottes­di­en­sten zu begin­nen – allerd­ings zunächst nur „ope­nair“, also „draußen“.

Wir möcht­en diese ope­nair-Gottes­di­en­ste während der Som­merzeit – bis zum Ende der Sommer-Schulferien –
gemein­sam mit den Men­schen aus der Gemeinde Neu­dorf-West feiern.
Deshalb wer­den die ope­nair-Gottes­di­en­ste im Wech­sel neben unserem Gemeindezentrum
in der Wild­straße und auf der Kirch­wiese an der Chris­tuskirche stattfinden.

Falls das Wet­ter einen ope­nair-Gottes­di­enst nicht zulässt, wer­den wir bis Mitte Juni einen Gottes­di­enst über Tele­fon anbieten.
Anfang Juni wird das Pres­by­teri­um darüber entschei­den, ob wir dann – ab dem 20. Juni –
bei Regen auch in das Gemein­dezen­trum an der Wild­straße auswe­ichen können.

Unsere Hygien­ekonzepte sind gut. Und wir wis­sen, dass manchen Men­schen die Präsenz-Gottes­di­en­ste wirk­lich fehlen.
Aber trotz­dem sind wir nach wie vor sehr vor­sichtig und möcht­en nicht die Gesund­heit unser­er Gottes­di­en­st­be­such­er aufs Spiel setzen.
Wir bit­ten Sie, sich zu den Gottes­di­en­sten unter dieser Tele­fon­num­mer vorher anzumelden:
0160 2681632

Falls nie­mand per­sön­lich den Anruf annimmt, sprechen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Tele­fon­num­mer auf den Anrufbeantworter.
Sie wer­den dann zurückgerufen.
Die Ein­wahl zu den Tele­fon­gottes­di­en­sten ist weiterhin:
1. Wählen Sie 069 7104 99222. Wenn Sie eine Ansage hören, drück­en Sie 993 8143 0802 # #(und dann ein biss­chen Geduld…)
(Die Taste # befind­et sich meis­tens rechts neben der 0.) Es ist ein ganz nor­maler Anruf ins Festnetz.
Falls Sie keine Fla­trate haben, fall­en die Gebühren für ein „Fer­nge­spräch“ inner­halb Deutsch­lands an.
Darüber hin­aus entste­hen keine Kosten. Sie kön­nen sich ab 10:55 Uhr einwählen.Sie kön­nen nur zuhören.
Ihr Tele­fon wird automa­tisch stumm geschal­tet, so dass Sie von nie­man­dem zu hören sind – auch wenn Sie mit­beten oder mitsingen.

 

Am kom­menden Son­ntag, also am Pfin­gst­son­ntag, gibt es auch um 11 Uhr einen Telefon-Gottesdienst,
den Pfar­rerin Stephanie Krüger und ich gemein­sam gestal­ten werden.

Weit­er­hin stelle ich aktuelle kirch­liche online-Ange­bote zusammen.
Diese Über­sicht find­en Sie unter:
www.padlet.com/RainerGertzen/neudorf

Ich hoffe, dass wir uns nun bald wirk­lich (!) per­sön­lich ken­nen­ler­nen können!
Alles Gute, bis bald und her­zliche Grüße,
und bleiben Sie behütet!
Pfar­rer Rain­er Gertzen

 

Ein paar Gedanken zu Pfingsten

Pfin­g­sten gilt als der „Geburt­stag der Kirche“. Nach Jesu Tod und Aufer­ste­hung sind am Pfingstfest
die Jün­gerin­nen und Jünger aufgerüt­telt wor­den, sind in die Öffentlichkeit gegan­gen und haben von ihren Erleb­nis­sen mit Jesus,
von sein­er Lebendigkeit und von ihrer Hoff­nung erzählt.

Sie waren „begeis­tert“ und wirk­ten in diesen Tagen so ansteckend,
dass in kurz­er Zeit viele Tausend Men­schen zu ihrer Gemein­schaft hinzugekom­men sind.
So jeden­falls erzählt es die Apostelgeschichte.

Pfin­g­sten ist das Fest des „Heili­gen Geistes“ oder der „Heili­gen Geistkraft“.
Ich beze­ichne es noch viel lieber als das „Fest der Be-geisterung“.
Die Jün­gerin­nen und Jünger in Jerusalem empfin­gen damals den Heili­gen Geist, sie wur­den be-geistert.
Und das haben die anderen Men­schen ihnen abge­spürt. Sie haben sich von der Begeis­terung ansteck­en lassen.

Wie kann Pfin­g­sten für mich zum „Fest der Begeis­terung“ werden?

Was kann mich über­haupt noch begeistern?

Was reißt mich vom Hock­er oder holt mich von der Couch runter?

Wofür „brenne“ ich?

Klar, nicht jede „Begeis­terung“ kommt auch vom Heili­gen Geist.

Manch­mal kann unsere Begeis­terung mit uns durchgehen.

Manche müssen auch schon mal in ihrer Begeis­terung gebremst werden.

Wenn Begeis­terung in Fanatismus umschlägt, ist sich­er nicht der Geist Gottes am Werk.

Ein paar Ideen für eine Begeis­terung, die auf den Heili­gen Geist hin­deutet – mit Bibel­stellen zum Nachlesen:

- Kindliche Begeis­terung (Markus 10, 13–16)

- Begeis­terung, die mich und andere befre­it (2. Korinther 3, 17)

- Begeis­terung, die Mut macht und stärkt (Römer 8,26)

- Wenn Begeis­terung zu Liebe, Freude, Friede, Geduld, Fre­undlichkeit, Güte, Treue und San­ft­mut führt (Galater 5,22)

Ich wün­sche Ihnen und euch ein be-geis­tern­des und be-geis­tertes Pfingstfest!!!

 Rain­er Gertzen, Pfarrer

 

 

Angesichts der Pan­demie Lage COVID-19 fallen
in der Ev. Kirchenge­meinde Duis­burg Neudorf-Ost
alle Gottes­di­en­ste, Kreise und Grup­pen bis auf Weit­eres aus.

Bitte beacht­en Sie die Aushänge im Schaukas­ten und unsere Benachrich­ti­gun­gen auf der Web­site oder der Tageszeitung.

 

Unser Pfar­rbüro ist nach wie vor nur tele­fonisch unter 0203 / 353149 oder per E‑Mail pfarrbuero.neudorf-ost@ekir.de zu erre­ichen.

Die Evan­ge­lis­che Kirchenge­meinde Duis­burg Neu­dorf-Ost erstreckt sich von der Uni­ver­sität Duis­burg bis zum Sport­park Wedau und liegt am Rand
des Duis­burg-Mül­heimer Walds.

Tre­ff­punkt  des Gemein­delebens ist unser Gemein­dezen­trum in der Wild­strasse 31 , das wir 2005/ 6  ren­oviert und erweit­ert haben.

Wir sind stolz, dass es mit der Anerken­nung “bester Bau am Nieder­rhein 2006” aus­geze­ich­net wurde.
Mit sein­er gelun­genen Verbindung zwis­chen Alt- und Neubau, Tra­di­tion und Vision bringt es auf seine Art zum Aus­druck, was uns wichtig ist:

Eine ein­ladende, zuge­hende und ausstrahlende Gemeinde für die Men­schen in unserem Stadt­teil und in der Stadt zu sein.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide